Begrüßung - Die kleine Bonsaiwerkstatt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Begrüßung

 
 
 

Nachdem ich mich von einigen großen Bäumen getrennt habe, ist jetzt mehr Platz für meine neue Leidenschaft. Ich habe die Olive kennen und lieben gelernt. Und nach diesem Sommer, der für Oliven keine Wünsche offen ließ, haben sie sich prächtig entwickelt. In den Herkunftsländern können sie keine besseren Wachstumsbedingungen haben.  Sie fühlen sich hier  wohl und dies durch unwahrscheinliches Wachstum.
Die Schönheit nimmt mit dem Alter zu, da die Stämme knorriger und mit der Zeit hohl werden. Durch verschiedene Totholzarbeiten kann man da etwas nachhelfen.
Standort: Sonnigen und luftigen Platz, in der kalten Jahreszeit stehen sie hell bei 2 –       5 ° C
Gießen:   An heißen Tagen verbraucht die Olive sehr viel Wasser, ich gieße nur mit Regenwasser. Auch sollte die Erde nicht zu trocken gehalten werden.
Erde:  Mein Pflanzsubstrat besteht aus Akadama, Lava- und Granulatsplit im Verhältnis von 2:1:1. Umgetopft wird aller drei bis vier Jahre.
Rückschnitt:  Sobald sich zwei Blattpaare bei den reiferen Bäumen entwickelt haben, pinziere ich sie, dadurch entwickeln sich kleine, dicht sitzende Blätter.
Überwinterung:  Bei mir haben die Oliven ein frostfreies, helles Überwinterungsquartier bei 2 – 5 ° C.

 
 
 
 


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü